<
© 2007-2008 R.-M. Aust
: Startseite : Über... : Gästebuch : Kontakt : Archiv : Abonnieren : RSS :


Kategorien:


Mal öfter was Neues / Geistiges Schwimmen

05 Mrz 2008

Mal öfter was Neues / Geistiges Schwimmen
Aktuelle Stimmung: ausgelaugt

Sauer!
Ich hab grad nen Blogeintrag geschrieben und jetzt ist er weg! Argh!
(Wieso geht mein Browser ohne dass ich den Laptop überhaupt berühre einfach eine Seite zurück und macht somit die Arbeit von 15 Minuten zunichte? ---.---)
Naja, dann nochmal.

Steigert meine Laune - die bis eben eigentlich wieder relativ gut war - jedenfalls nicht sonderlich. Bin schon den ganzen Tag ein wenig gereizt. Nein, das hat keinen Grund. Ausser vielleicht, dass unsere Gesellschaft mir misfällt. Oh Wunder!
Naja, ist halt so'ne Sache mit dieser Gesellschaft. Ich hab mir vorgenommen, es - bis auf für dieses Thema sachdienliche Inhalte - für mich zu behalten, egal wie pseudomies es mir momentan geht.
Stattdessen will ich von einer die negative Weltsicht betreffenden positiven Neuerung berichten. Öfter mal was Neues eben.
Nunja. Jedenfalls bringen neue Verhaltensweisen und Aktionen - wiedermal ein wahres Wunder - neue Reaktionen und neues Gefühl. Ist mir nicht erst seit heute bekannt, hätte aber nie gedacht, dass sich das jemals positiv bei mir Auswirken könnte. Bin normalerweise relativ festgefahren was meine Verhaltensweisen und dergleichen angeht.
Interessant für mich war heute, dass sich - obwohl mir das durchaus nicht erst seit heute bekannt ist - meine in letzter Zeit permanent vorhandene miese Laune erstaunlich leicht kompensieren lässt. Speaking in Freuds terms und mit much Connection zum oral report den ich in EW hielt because in Schule we learn for reallife* and so I can use my oral Referat - gewissermaßen Sublimation. Oder irre ich?

* Interessant finde ich, dass ich einen Blog im Internet als Reallife bezeichne. So langsam sollte ich mir sorgen machen. Persönlichkeitsoffenbarung und Seelenstriptease im Internet, anstatt einmal im - diesmal wirklich - echten Leben die Klappe aufzumachen? Nunja. Es bleibt azuwarten, ob ich jemals wieder an die Sonne hervorkommen werde.

Jedenfalls war es eine wirklich interessante Erfahrung, quasi vor Wut (und auch Abscheu vor verschiedenen Sachverhalten, auf die ich vielleicht noch eingehen werde) kochend Schwimmen zu fahren und wirklich mal zehn Bahnen am Stück zu schwimmen - für mich eine fast unmögliche Leistung. Als ich dann zugegebenermaßen sehr erschöpft am Beckenrand pausemachte, ging es mir was die Laune angeht komischerweise schon viel besser. Klar, das Wasser machte aufgrund meiner schlechten Kondition doch schon ein wenig seltsame Bewegungen, aber meine Wut war fast verkocht. Nicht in der Art, als hätte ich sie heruntergeschluckt, versucht mit ihr klarzukommen, oder mehr oder weniger (eher weniger) erfolgreich verdrängt und mir eingeredet, es gäbe keinen Grund, sauer zu sein.
Nein, eher in der Art als hätte ich der Personifikation von allem, was mich in dem Moment richtig ankotzte einen saftigen Tritt in die Fresse verpasst.
Rüde Worte und sonst nichts wirklich Neues. Trotzdem ist aus diesem durchaus wirklich negativen Gefühl etwas sehr positives entstanden, was ich von mir in meinem Egoismus niemals gedacht hätte.
Was meinen Fuß zu spüren bekommen hat? Einmal generell die böse, ungerechte, fiese (Achtung, Selbstironie!) Gesellschaft. Was auch immer damit gemeint ist. Ich nenne es jetzt einmal - passend zum momentanen Thema in Bio - quasi die Artenvielfalt in meinem doch schon relativ beschränkten Biotop. Es hat mich heute einfach angepisst, dass es keine Sau interessiert, WAS wer macht, sondern WER was macht. Naja, auch hier wieder nichts Neues, dass die einen mehr wert zu sein scheinen als die anderen, je nachdem, wo man gerade steht.
[Neuaufkommende Wut wieder ein bisschen runterfahren, eeeeinfaach schwimmen, eeeeinfach schwimmen - Danke Dori! :D]



Jedenfalls ist es vollkommen egal, was man macht oder wie man sich gibt, solange man vorher einen bestimmten Status in der bestimmten, beschränkten Gesellschaft erreicht hat. Wem erzähle ich da was Neues?

Auch stört mich eine aus meinen Augen ganz konkrete Sache - unser sogenannter Rechtsstaat. Nein, ich will mich hier nicht auf eine ausschweifende Kritik über unseren bösen Rechtsstaat versteifen. Das würde erstens - haha! - ausschweifen und zweitens zu nichts führen. Nein, das spare ich mir. Gleiches Recht für alle. Nur leider haben einige dieses Recht weniger verdient als andere. Ich spreche von Gerichtskostenhilfe für Mörder (Ja, ich schaue RTL). Auch hier wieder - Ungerechtigkeit. Ohne jetzt wieder allzu persönlich zu werden, aber die Anwaltskosten für Scheidung, Namensänderung und die allmonatliche Klage um Unterhalt, etc waren nicht gerade unerheblich und von dem Geld hätte sich der Rest meiner Familie (meine Mutter und ich also) was um einiges Schöneres kaufen können als Stunden in 'nem Gerichtssaal. Naja, wenigstens hat unser Anwalt für sein Geld gute Arbeit geleistet und wir waren am Ende von so ziemlich jedem Prozess - berechtigterweise - die Sieger.
Und da soll dann sojemand Prozesskostenhilfe bekommen? (Nein, ich habe mich nicht allzusehr mit dem Text auseinandergesetzt, Irrtümer vorbehalten)
Naja. Just my two pence.
Um jetzt mal bei Law & Order zu zitieren - "Iustitia ist blind, keiner hat gesagt, dass sie gerecht ist."
Und wo wir grad bei oberflächlich und aufgebauscht und so quasi auch bei RTL sind - grad läuft der Schuldnerberater. Ansich ein gutes Konzept, auch wenn hier auch alles eben aufgebauscht ist.
Jedenfalls ging es um eine verwitwete Mutter zweier Kinder, die durch den Tod ihres Mannes und die vorherige Existenzgründung in hohe Schulden geraten war. Hilft hier unser Sozialstaat, der Mördern Prozesskostenhilfe gewährt? Nein. Naja, das nur nebenbei. Jedenfalls hat mich das Schicksal dieses Mannes doch ein wenig berührt. Passiert selten genug.
Sportler, angehender Fitnesslehrer, nach'm Studium direkt mit der Frau eine relativ gut laufende Reihe Fitnessstudius aufzuziehen versucht, dann Krebserkrankung, Arbeitsunfähigkeit, Tod. Und das m.W. nichtmal mit 35 Jahren. Kein exzessiver Lebensstil - jedenfalls, was ich von RTL weiß (was ja lange noch nicht alles sein muss, wie die Erfahrung zeigt). Mir ein sehr sympathischer Mann, was die "Privatvideos", die ab und zu eingespielt wurden, angeht.
Andere saufen, rauchen, arbeiten nicht, ziehen andere Leute ab, scheren sich einen Dreck um diejenigen, die sie lieben sollten, schlagen am besten noch Frau und Kinder und sterben mit 80 oder noch später und wenn die dann vorerst oder vollständig weg sind, hinterlassen sie absichtlich Schulden.
Ja, ich denke an jemand bestimmtes, ja, ich heule hier quasi wieder rum, ja, es ist gehässig, ja, aber es ist mir grade egal. Seelenstriptease wiedermal.

Komischerweise - für mich jedenfalls - bin ich wirklich sehr ausgeglichen wenn ich so über alles nachdenke, das hat die neue Kompensation durch reales und auch geistiges Schwimmen mir gebracht. Oder eben nur die Erschöpfung durch reales Schwimmen. Mal sehen, wie lange ich diese Ausgeglichenheit beibehalten kann. Wie ich mich kenne, nicht lange.

In diesem Sinne,

frohes Schwimmen, ob nun real oder geistig,


Rob

21:28

5.3.08 22:31


Gitarre v2.6 - Endspurt

23 Mrz 2008

Gitarre v2.6 - Endspurt

Haaach, schön!

Bin mit meiner Gitarre fast fertig. Im Grunde muss ichs nur noch zusammenschrauben. Naja, und noch einen Schalter einbauen, damit die Batterie nicht sofort leer geht, ich krieg das mit dem Abschalten wenn der Stecker raus is nich hin, da ich nicht eine so coole Klinkenbuchse gekauft habe, die soetwas ermöglicht... Naja, aber es funktioniert schoneinmal!

Bestückung:
Neck: Standard Squier-Billig Humbucker aus meiner anderen Gitarre, die ich dort mit Standard Ibanez Humbuckern ersetzt habe... Ich sollte mal ein wenig mehr Geld investieren :D
Bridge: "Dragonfire Sustainer Humbucker Active" Günstige, aber laut Internetreviews (bisher nicht ausgiebig getestete) sehr gute EMG 81 Kopie (nein, nicht von der Herstellerseite)

Also eine Mischung aus Aktiv und Passiv, funktioniert aber, da die. Den Neckhumbucker werd ich wohl eh nicht benutzen, aber warum soll er unbedingt rumliegen?^^
Ich brauch also ’ne neue Blockbatterie (die jetzige hab ich meiner Waage geklaut, die brauch ich aber dringendst :D) und noch einen zweiten Schalter. Und Benzin. Mein Auto springt nichmehr an, weil ichs ziemlich leergefahren hab. =X

Naja, hier noch ein paar Bildchen vom fast fertigen Pickguard:




Wenns dann fertig ist, werde ich auch mal eine Aufnahme machen... Bin selbst gespannt, wie das Gerät dann am Ende klingt..=D


Frohes Ostern (!!),


Rob

22:46

23.3.08 21:55



Gratis bloggen bei
myblog.de